Erfolgskontrolle 2023: REBAT mit stabilem Ergebnis

Erfolgskontrolle 2023: REBAT mit stabilem Ergebnis

Teilen:
  • Nach einer Phase überdurchschnittlichen Wachstums befinden sich die Inverkehrbringungs- und Rücknahmemengen wieder auf einem gewöhnlichen Niveau.
  • Sammelquote (brutto) liegt bei 56,50%.
  • REBAT ist bereits jetzt gut vorbereitet für die geplante Erhöhung der Sammelquote im Jahr 2027.

Aschheim/München, 15.05.2024 | REBAT, das führende Rücknahmesystem für Gerätebatterien in Europa, verzeichnet nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums erstmals einen Rückgang bei den in Verkehr gebrachten Mengen. Während der Verkauf von Batterien insbesondere während der Corona-Pandemie stark angestiegen war, zeichnet sich für das Jahr 2023 eine Rückkehr zu einem normalen Niveau ab.

Trotz des Rückgangs der in Verkehr gebrachten Mengen blieb die Sammelmenge 2023 mit 16.744 Tonnen (t) relativ stabil. Die seit 2021 gesetzlich vorgeschriebene Sammelquote von 50% wurde mit 56,50% (brutto) dennoch deutlich übertroffen. Durch die freiwillige Abgabe von 1400 Tonnen (t) verwerteten Mengen an einen Marktbegleiter reduziert sich die Sammelquote auf 51,63%, womit REBAT die Zielmarke abermals übertroffen hat.

Trend bei Li-Ionen Akkumulatoren absehbar?

Andreas Kröniger, Executive Vice President, kommentierte das Ergebnis: „Den größten Rückgang verzeichneten wir bei den chemischen Systemen Alkali-Mangan und Zink-Kohle, während die wiederaufladbaren Akkumulatoren der Rückgang etwas weniger stark ausfiel. Möglicherweise deutet sich bereits ein Trend an, dass Endverbraucher vermehrt auf Akkumulatoren setzen.“

REBAT für die Zukunft gerüstet

Die rund 6.200 angeschlossenen Hersteller des REBAT Systems brachten im letzten Jahr 26.810 t Gerätebatterien in den Verkehr. Das REBAT Sammelnetzwerk wächst weiter und umfasst mittlerweile über 64.000 aktive Sammelstellen. Alles in allem wird REBAT voraussichtlich seine Position als größtes Rücknahmesystem für Gerätebatterien in Europa weiterhin behaupten können.

Trotz der geringeren Sammelmenge ist Kröniger optimistisch: „Betrachtet man nur das Jahr 2023, hätten wir, ohne den Weiterverkauf, eine Sammelquote von 62,46% erzielt. Daher sind wir bereits jetzt gut auf die geplante Erhöhung der Sammelquote im Jahr 2027 auf 63% vorbereitet. Dies ist dank der engen Zusammenarbeit mit unseren Systempartnern möglich. Ohne sie wäre ein solcher Erfolg nicht erreichbar gewesen.“

REBAT+ übertrifft erneut 100% Sammelquote

REBAT+ erreichte eine Sammelquote von 122,4%, was die gesteckte Zielmarke von 100% deutlich übertrifft. Das Premium-Rücknahmesystem der RLG bietet angeschlossenen Herstellern verkürzte Abholfristen sowie Zugriff auf spezielle Sicherheitsbehälter. REBAT+ kann zudem individuell auf die Bedürfnisse von Herstellern und Sammelstellen eingehen.

Die ausführliche REBAT Erfolgskontrolle mit detaillierten Zahlen wird in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Kontakt Reverse Logistics Group
Karl-Hammerschmidt-St. 36
85609 Aschheim
Web: www.rev-log.com
Presse
Georg Empl Marketing Manager
Tel: +49 89 490 49 152
E‑Mail: georg.empl@rev-log.com
Teilen:
Sie möchten mehr über RLG erfahren? Hier Kontakt aufnehmen.

Enquiry Form

VN | Contact Form (Contact Page + Popup)